Drucken

Feuerwehr-Führungskräfte bilden sich weiter

- Gemeinsames Seminar auf Verbandsgemeindeebene -

 

Schönenberg-Kübelberg. Ein erfolgreicher Einsatz steht und fällt mit den verfügbaren Einsatzkräften und den eingeleiteten Maßnahmen der verantwortlichen Führungskräfte. 

Um dieser hoch anspruchsvollen Aufgabe gerecht zu werden, ist ständige Weiterbildung notwendig. Das hat die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Schönenberg-Kübelberg erkannt und am vergangenen Samstag ein gemeinsames Seminar mit der gesamten Führungsmannschaft durchgeführt.

Unser Bild zeigt die 21 anwesenden Führungskräfte in den Funktionen Wehrleiter, Wehrführer, Stellvertreter, Zugführer, Gruppenführer und Führungsstaffel, die sich an diesem Tag zu insgesamt

fünf verschiedenen Themengebieten informierten. Dazu gehörten die Belüftungtechniken zur Entfernung von Rauch- und Heißgasen im Einsatzfall. Es gab einen aktuellen Sachstand zum Digitalfunk, Informationen zur Atemschutzüberwachung, Neuigkeiten aus dem Feuerwehrwesen und zum Schluss das Thema Führung und Leitung im Einsatz.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden jeder Wehr – vor dem Einbau der Funkgeräte in die Fahrzeuge- schon vorab Ihre neuen tragbaren Digitalfunkgeräte sowie neue Atemschutzüberwachungstafeln übergeben. Damit ist es ab sofort für alle sieben Feuerwehreinheiten möglich, im Übungsbetrieb schon mit der neusten Technik digital zu kommunizieren. Mit der gemeinsamen Schulung und den ausgegebenen Gerätschaften, können die sieben Feuerwehreinheiten zukünftig noch erfolgreicher zusammenarbeiten.

Zum Abschluss bedankte sich die Wehrleitung für die gute Beteiligung an dieser ersten Veranstaltung. Eine gemeinsame Weiterbildung ist unverzichtbar und wird zukünftig jährlich stattfinden um den Führungskräften aktuelle Themen und notwendige Informationen zu vermitteln.

Ein besonderer Dank geht an die Referenten der einzelnen Vorträge, Martin Keiper, Jens Danner, Thorsten Müller und Mario Leibrecht sowie an Stefan Kuntz für die Vorbereitung des gemeinsamen Mittagsessen.