Drucken

Am vergangenen Samstag feierte die Freiwillige Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg ihren jährlichen Kameradschaftsabend.

Wehrführer Martin Keiper begrüßte die aktiven Kameraden mit ihren Partnern, die Kameradschaft der Ehemaligen, sowie den Verbandsbürgermeister Christoph Lothschütz, Landrat Otto Rubly, Ortsbürgermeister Joseph Weis und Wehrleiter Heiko Dörr. Ehrengast in diesem Jahr war Gunther Kopp, der der Feuerwehr stets als Fotograph zur Verfügung steht.

Die Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg arbeitete im vergangenen Jahr 102 Einsätze und 49 Übungen ab. Zusätzlich fanden zahlreiche Übungen der Jugendfeuerwehr, der Führungsstaffel und der Dekon-P-Einheit des Gefahrstoffzuges statt. In seiner Rede erwähnte Martin Keiper zwei besondere Einsätze des Jahres. Dabei lobte er die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren der neuen Verbandgemeinde Oberes Glantal bei einem Wohnhausbrand in Gries. In Zusmammenhang mit einem schweren Verkehrsunfall vor Dittweiler im April diesen Jahres betonte er aber auch, dass die Feuerwehrkameraden und Feuerwehrkameradinnen auch immer wieder schlimme Unfallbilder verarbeiten müssen. Bürgermeister Christoph Lothschütz, Wehrleiter Heiko Dörr und auch die Wehrführung bedankten sich bei den Kameraden und Kameradinnen für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Auch in diesem Jahr standen Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm. So wurden Norbert Bartsch, Mario Dick, Marcel Diehl, Jana Spies, Tim Walle, Moritz Wilhelm und Verena Zunkel in den aktiven Dienst verpflichtet. Ingo Speer, Philipp Müller und Felix Splett wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Florian Diehl, Klaus Kuntze, Patrick Rummler und Stefan Schütz tragen fortan den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann. Andre Guth, Christopher Mann und Franz-Josef Mayer wurden zu Löschmeistern befördert. Zum Oberlöschmeister befördert wurden Frank Meininger und Michael Schütz. Jürgen Diehl erhielt die Beförderung zum Hauptlöschmeister. Oberbrandmeister ist ab sofort Lukas Manck und Stefan Kuntz wurde zum Hauptbrandmeister befördert. Michael Geyer, Mario Leibrecht und Martin Keiper wurden zu Verbandsführern bestellt. Für 15 Jahre Feuerwehrdienst wurden Christopher Mann und Stefan Schütz, für 20 Jahre Franz-Josef Mayer, für 25 Jahre Steffen Schneider und Michael Schütz, und für 30 Jahre Mario Leibrecht und Oliver Schneider geehrt. Yannick Weber, der an 48 von 49 Übungen teilnahm, wurde zum Übungskönig gekürt.
Aufgrund beruflicher Veränderungen legte Brian Eicher sein Amt als Jugendwart nieder und wurde entsprechend von dieser Aufgabe entpflichtet. Seine Nachfolger sind ab sofort Philipp Müller (Jugendwart) und Lukas Schuck (Stv. Jugendwart).
Markus Jung wurde auf eigenen Wunsch von seiner Aufgabe als Schulklassenbetreuer entbunden. Hans-Werner Köcher und Kurt Dengler, jahrelang treue Feuerwehrkameraden, haben die Altersgrenze erreicht und wurden nun gebührend in den Feuerwehrruhestand verabschiedet. Zudem wurde Kurt Dengler das goldene Feuerwehrehrenzeichen übergeben.