Drucken
Einsatzbericht

Gegen 18:00 Uhr wurde die FF Glan-Münchweiler zu einem Einsatz mit auslaufenden Betriebsstoffen alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort waren zwei Beamte der Polizei und ein Passant vor Ort. Nach genauerem Untersuchen des dort vorgefundenen Fasses wurde festgestellt, dass es sich bei der Flüssigkeit um einen gefährlichen Stoff handelte. Die FF Glan-Münchweiler forderte daraufhin gegen 18:24 Uhr den Gefahrstoffzug des Landkreises Kusel an, zu der auch unsere Dekon-Einheit gehört. Vor Ort rüsteten sich ein CSA- und ein Messtrupp aus. Die beiden Trupps gingen zum Gefahrstoff vor und sicherten diesen gegen Austreten. Unsere Dekon-Einheit übernahm die Trockendekontamination der eingesetzten Einheiten. Die Beamten und der Passant wurden zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. Die Zentrale der FF Schönenberg-Kübelberg war bis zum Einteffen des Dekon-P an der Einsatzstelle besetzt. Der Einsatz wurde weiter von der FF Glan-Münchweiler koordiniert.

Einsatzmittel der Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg:
       
FEZ Dekon-P