Drucken
Einsatzbericht
Gegen 10:52 Uhr wurde die FF Schönenberg-Kübelberg zu einer Technischen Hilfeleistung gerufen. Auf dem Gelände eines örtlichen Baustoffhändlers war ein dort stationierter Dieseltank beim Befüllen übergelaufen. Der austretende Treibstoff lief über den Hof in eine Regenrinne und von dort in die Kanalisation. Nach Schätzungen des Fahrers handelte es sich um ca. 100-200 Liter Diesel, die übergelaufen waren. Das auf dem Hof und in der Regenrinne stehende Diesel streute die Feuerwehr mit Bindemittel ab. Des weiteren wurden die zuständigen Behörden wie Kläranlage, Ordnungsamt, Untere Wasserbehörde, Wasserzweckverband und die Polizei über das Geschehen informiert. Um im Falle weiterer Regenschauer eine Ausbreitung des Diesels zu verhindern wurde die FF Dittweiler zusätzlich noch alarmiert, die auf dem Kohlbach zwei Ölsperren errichtete. In Absprache mit der Unteren Wasserbehörde wurde dann durch die Verbandsgemeindewerke noch eine Fachfirma mit der Spülung des Kanalsystems beauftragt. Die Hoffläche wurde ebenfalls durch eine Fachfirma endgereinigt. Für die Feuerwehr war danach kein weiteres Eingreifen mehr erforderlich.
Einsatzmittel der Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg:
 
FEZ ELW 1 LF 10/6 TLF 16/25 MZF 1