Drucken

- Berufsfeuerwehrtag 2016 -

Aufgrund der sehr positiven Resonanz der Jugendlichen nach dem „Berufsfeuerwehrtag“ vor zwei Jahren fand am vergangenen Pfingstwochenende bei der Jugendfeuerwehr Schönenberg-Kübelberg zum zweiten Mal ein „Berufsfeuerwehrtag“  statt. Die Jugendwarte Björn Jonderko, Brian Eicher, Dirk Helfenstein und deren Helferteam hatten sich wieder viele Szenarien ausgedacht um den Jugendlichen ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

Am Pfingstsamstag erschienen 15 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr pünktlich gegen 14 Uhr zum obligatorischen „Dienstantritt“. Nach einer kurzen Besprechung richteten die Jugendlichen ihr Lager im Schulungsraum ein und stellten die Persönliche Schutzausrüstung an den Fahrzeugen bereit. Es dauerte nicht lange bis erstmals das Alarmsignal im Feuerwehrhaus zu hören war, Rauchentwicklung auf einem Spielplatz hieß die Durchsage. Die Jugendlichen arbeiteten über den gesamten Tag 11 Übungseinsätze, wie Personensuche, Rauchentwicklungen, Wohnhausbrand oder Verkehrsunfall ehrgeizig und lustvoll ab. Aber auch während der Ruhepausen im Gerätehaus hatten die Jugendlichen sichtlich ihren Spaß, sie spielten unter anderem Fußball und Brettspiele miteinander.

Jedoch hat ein richtiger Berufsfeuerwehrmann zwischen den Einsätzen nicht nur Freizeit. Daher wurden während der Ruhephasen auch verschiedene Unterrichtseinheiten und Fahrzeugkunde an den Fahrzeugen der Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg abgehalten. Der Berufsfeuerwehrtag war erneut ein voller Erfolg.

Bedanken möchte sich die Jugendfeuerwehr bei allen Helfern, besonders bei Stefan Kuntz und seinem Küchenteam,  das für das leibliche Wohl zuständig war, bei den zahlreichen Helfern,  die sich um die Einsatzvorbereitungen kümmerten ,  sowie beim Feuerwehrförderverein, der mit Spenden zum Berufsfeuerwehrtag beitrug.