Drucken

Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Schönenberg-Kübelberg führte einen Lehrgang für Atemschutzgeräteträger durch. In 26 Schulungsstunden wurden 9 Feuerwehrmänner aus den Verbandsgemeinden Waldmohr, Bruchmühlbach-Miesau und Schönenberg-Kübelberg ausgebildet, erstmals eine landkreisübergreifende Ausbildung.

Kreisausbilder und Lehrgangsleiter Manfred Schütz, unterstützt durch Ulrich Luba und Thorsten Müller, hatte den Teilnehmern alles Wissenswerte über den Umgang mit Atemschutzgeräten vermittelt. Während des Lehrganges war auch eine Übung bei der Berufsfeuerwehr in Kaiserslautern auf der Atemschutzstrecke zu absolvieren, wo die Teilnehmer ihr Können unter extremen Bedingungen unter Beweis stellen mussten.Neben der praktischen Ausbildung musste auch eine schriftliche Prüfung bewerkstelligt werden.

Der stellv. Kreisfeuerwehrinspekteur Norbert Braun, Wehrleiter Horst Ullrich (Waldmohr), Wehrleiter Jens Danner (Schönenberg-Kübelberg) sowie dieWehrführer der Ortswehren u.a. von Bruchmühlbach-Miesau beglückwünschten die Teilnehmer, ebenso der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Schönenberg-Kübelberg, Otto Rubly.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir gratulieren den Lehrgangsteilnehmern Manuel Weingarth (Altenkirchen), Dominik Manganella (Altenkirchen), Jan Ludwig (Dittweiler), Johannes Guth (Frohnhofen),Björn Jonderko (Schönenberg-Kübelberg), Felix Edinger (Waldmohr), David Iwanow (Bruchmühlbach-Miesau), Daniel Weber (Bruchmühlbach-Miesau), Rouven Lanz (Bruchmühlbach-Miesau)