Die Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg bietet für Kindergärten und Vorschulkinder eine Brandschutzerziehung an.

Auf Wunsch der Kindergärten besuchen Feuerwehrmitglieder der Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg den jeweiligen Kindergarten vor Ort und erklären ihnen einige Dinge zur Gefahr des Feuers, Aufgaben der Feuerwehr und vieles mehr.

Unsere Brandschutzerzieher erklären den Kindern folgende Dinge:

 

  • Was mache ich im Brandfall ?
  • Erklären der Notrufnummer, sowie der W-Fragen
  • anhand dem Beispiel Glas auf brennende Kerze wird den Kindern erklärt was Ersticken bedeutet
  • den Kindern wird ein komplett ausgestatteter Feuerwehrmann mit Atemschutzgerät etc. vorgeführt und erklärt
  • ein Rauchmelder wird gezeigt und die Funktion demonstriert
  • die Brandausbreitung und Gefahr eines Brandes wird anhand eines Rauchhauses erklärt
  • die Kinder dürfen unter Aufsicht ein Streichholz anzünden, sie sollen dadurch den Umgang und Gefahren mit diesem Zündwerkzeug lernen

 

Ein Kindergarten kann jedoch auch der Feuerwehr vor Ort einen Besuch abstatten. Dann sieht das Programm unserer Brandschutzerzieher ähnlich aus, wird jedoch noch um einige interessante Dinge wie folgende erweitert.

 

  • Führung durch das Feuerwehrhaus (Kinder dürfen dabei auch mal probeweise eine Einsatzjacke anziehen)
  • Auswerfen und Aufrollen von Feuerwehrschläuchen
  • Umspritzen von Flaschen mit einer Kübelspritze (wetterabhängig)
  • Spritzen mit dem Wasserwerfer des Tanklöschfahrzeugs TLF 24/50 (wetterabhängig)

Zum Schluss wird dann üblicherweise noch ein Gruppenbild vor einem Feuerwehrfahrzeug gemacht.

 

Brandschutzerzieher der Feuerwehr Schönenberg-Kübelberg: Markus Jung, Thorsten Müller